„Same procedure as every year“ – Musikarbeitstage 2017

Ein Bericht von Tessa Grundmann und Neele Sandrock

„Same procedure as every year“ Unter diesem Motto starteten wir, die beiden Chöre Chrosscorn und Chorissimo sowie die BigBand und das Orchester SarstedtWinds, auch in diesem Jahr wieder nach der dritten Schulstunde mit den Bussen los Richtung Wohldenberg. Wie auch in den Jahren zuvor wurde nach der Ankunft das Gepäck ausgeräumt und nach einer kurzen Einweisung durch den Azubi des Hauses gab es auch schon Mittagessen für die gesamte Gruppe.

Wie üblich wird über den Tag verteilt viel geprobt und es zeigen sich erste Fortschritte bei neu eingeübten Stücken. Nach dem gemeinsamen Abendessen und einer kurzen abendlichen Probe fanden sich die Jüngeren in ihren Zimmern ein und die Schüler ab Jahrgang 10 gemeinsam mit den Lehrern im Kaminzimmer, um dort den ersten Probetag Revue passieren zu lassen.

Am zweiten Probentag konnten viele müde Gesichter beim Frühstück entdeckt werden. Im Gegensatz zu den letzten Jahren gab es diesmal sogenannte „Patenschaften“ innerhalb von Chrosscorn, was bedeutet, dass die älteren Schüler spätabends bei den jüngeren auf den Fluren oder im Zimmer überprüfen, ob die Nachtruhe ab 22 Uhr denn auch eingehalten wird. Dies war natürlich selten der Fall, weswegen oft Schüler auf den Gängen zu sehen waren.

Insgesamt gestaltete sich der zweite Tag der Chorfreizeit ähnlich wie der erste, es wurde viel geprobt, gegessen, gelacht und der ein oder andere Mittagsschlaf gehalten. Abends fand das typische Abschlusskonzert der Musikfreizeit statt und jedes Ensemble stellte dort seine eingeübten Stücke den anderen vor. Danach trafen sich die älteren Schüler erneut mit den Lehrern im Kaminzimmer und es wurde dort gemeinsam Just Dance gespielt und mit Herrn Völker gesungen.

Der dritte Tag, also der Abreisetag, war wie üblich der anstrengendste Tag für jeden, da insgesamt einige Stunden Schlaf fehlten und einige im Packchaos versanken. Trotzdem konnte der Bus nach einer kurzen Abschlussprobe pünktlich vom Wohldenberg losrollen.