Gelungener Bigband-Workshop mit Thomas Zander

Samstag, der 23.2. Im Rahmen eines BigBand-Workshops wurde uns ein Dozent aus der Jazz-Szene bereitgestellt – organisiert und bezahlt vom Landesmusikrat (vielen Dank!). Am Samstag in der Früh‘ waren wir dann alle zusammen. Das vorher geplante Buffet wurde aufgebaut und dann ging es in den Band-Keller. Nach kurzer Einweisung in den Tagesplan legten wir los. Es galt, an diesem Tag vier Stücke (zwei von ihnen beinhalteten Soli für jeden von uns, selbst Schlagzeug!), zu proben und aufzupolieren. Zwei Stücke später hatten wir bereits 4 Stunden gespielt. Wie die Zeit vergeht!
Nach der Mittagspause gingen wir wieder an die Arbeit: Zwei Stücke sollten noch folgen, inklusive Improvisationen für alle. Dazu brachte Thomas Zander, unser Dozent, einige Richtnoten an die Tafel. So eine Improvisation aufzubauen klingt erstmal recht kompliziert, aber mit den richtigen Grundtönen ist es ein Heiden-Spaß, einmal alles rauslassen zu können.
Später hatten wir sogar noch genug Zeit, alle Stücke nacheinander durchzuspielen. Rundherum war es nach ca.7 Stunden Musik  ein gelungener Tag und ein toller Workshop, an dem wir viel Spaß hatten!

(Niklas Hilgert, 10fl3)